Juni 2010 Hab soooo viel erlebt, zum Beispiel meinen ersten Geburtstag

Erst einmal sorry,- hab hier ja schon so lange nichts mehr von mir hören lassen. Wie aber auch? Andrea und ich sind immer irgendwie ständig beschäftigt. Habe aber ganz doll mit ihr geschimpft, dass sich dies mal ändern muss, und sie hat mir Besserung gelobt.

So werde ich Euch jetzt wenigstens mal eine Zusammenfassung meiner schönsten bez. wichtigsten Erlebnisse schreiben.

Also das erste tolle Ereignis war natürlich mein erster Geburtstag, am 19.06.2010 .Es war wirklich ein ganz toller Tag, mit vielen Geschenken für mich und einer richtigen Geburtstagsparty bei uns auf dem Hundeplatz.

Sogar meine Ziehmama Vivi, ist mit meiner Mama Aponi und Schwesterchen Lulu gekommen, darüber habe ich mich am aller meisten gefreut. Wir hatten ganz viel Spaß! Tja,- schade, warum hat man nur einmal im Jahr Geburtstag?

Die nächsten spannenden Ereignisse waren meine Röntgenuntersuchung und mein Wesenstest.

Am Tag der Untersuchung war es sehr warm, aber ich habe alles gut überstanden. Meine Schwester Lulu, und mein Bruder Fellow waren ebenfalls an diesem Tag dran. So war es also ein richtiges kleines Geschwistertreffen, und dass war auch sehr gut, denn so konnten unsere Frauchen gemeinsam auf uns warten. Die Menschen sind ja doch immer ein wenig aufgeregt an so einem Tag. Wir Geschwister dagegen waren gaaaanz cool. Es hat alles super geklappt, und wir konnten uns hinterher über sehr schöne Gesundheitsergebnisse freuen.

Den Wesenstest haben wir ebenfalls sehr schön hinter uns gebracht. Da war Andrea viel aufgeregter als ich, da sie vorher noch nie einen Wesenstest gesehen hatte, und sich gar nicht so genau vorstellen konnte, was da so auf uns zukommt.

Sie hat an diesem Tag viel Neues über mich erfahren, vor allem aber dass ich noch viel cooler bin, als sie dachte.(hi, hi, hi )

Ich fand es richtig spannend, und habe am Ende des Tages eine sehr schöne Beurteilung vom Richter bekommen. Als wir dann abends wieder zu Hause waren, bin ich voll müde gewesen und musste erst mal ganz lange schlafen.

Im Herbst sind wir nochmal eine Woche in Holland gewesen, und genau wie in meinem Sommerurlaub hatte ich richtig viel Spaß. Besonders schön war, dass auch Andrea’s Tante und Onkel, sowie ihre Havaneserhündin Isy mit von der Partie waren. Da Basira und ich Isy sehr gerne mögen, konnten wir als richtiges kleines Rudel Holland unsicher machen. Ach, warum muss Urlaub immer so schnell zu Ende gehen?