08.10.2011 Familientreffen der Rushingwinds

Am Sonntag dem 08.01.2012 hatten wir ein kleines Familientreffen einiger kleinen und großen Rushingwinds, bei uns auf dem Hundeplatz. Leider hatten wir ganz schlechtes Wetter,- doch trotzdem jede Menge Spaß.

Natürlich habe ich mich erst mal riesig gefreut, meine lieben Zieheltern Vivi und Axel, und meine Mama Aponi zu sehen. Da flippe ich ja immer völlig aus. Meinen Bruder Fellow hätte ich kaum wieder erkannt,- er ist ein richtig schicker, kräftiger Bursche geworden. Leider war ich gerade läufig, sodaß wir gar nicht zusammen spielen konnten. Dies fand ich ganz schön gemein! Dafür hatte ich diesmal viel mehr Interesse an meinen kleinen Halbgeschwisterchen. Die sind ja soooo süß geworden. Nun wußte ich ja auch schon, dass Andrea keines von ihnen mitnehmen würde, und ich keine Konkurenz zu Hause zu befürchten habe. Dieses Mal habe ich richtig schön mit ihnen gespielt. Ganz stolz habe ich den Kleinen meinen Ball gezeigt, und immer wenn ihn jemand haben wollte, bin ich ganz schnell damit weggelaufen. Tja,- Pech gehabt ihr Kleinen, ihr müßt erst einmal so schnell werden wie ich.(hihi)

Vorher habe ich noch ein Wenig mit Andrea Obedience traininert, und als mir die kleinen Würmchen zu langweilig wurden, habe ich Andrea immer angestupst, sie soll doch bitte lieber noch eine Übung mit mir machen. Wie immer , habe ich es geschafft sie zu erweichen, obwohl ich ja eigentlich schon todmüde war.

Später durfeten die Kleinen noch einige Übungen machen. Boooar,- hat es da geschüttet. Ich lag da zum Glück schon zufrieden im Trockenen.

Unserer Menschen haben den Nachmittag dann noch ganz gemütlich bei Kaffee und Kuchen ausklingen lassen. Sie hatten sich eine Menge zu erzählen. Worüber? Über uns natürlich, denn alle Rushingwindsleute sind super glücklich mit ihren Hunden.

Es war wirklich sehr schön, mal wieder einige von Ihnen wieder zu sehen.

 

Zurück zum Tagebuch 2012